11. Mitteldeutsche Psychiatrietage

27.-28. Oktober 2017 • Halle (Saale)

11. Mitteldeutsche Psychiatrietage

27.-28. Oktober 2017 • Halle (Saale)

Kongressdetails

Downloads

Abstractband

Print-File

Über Halle

Burg Giebeichenstein © Stadt Halle (Saale)/Thomas Ziegler
Marktplatz © Stadt Halle (Saale)/Thomas Ziegler

Halle – das ist Ihre Stadt – ob als Besucher oder als Bewohner. Ein konzentrierter Mix aus Kunst, Kultur, Erholung, Gastronomie und Einkauf in einer historisch gewachsenen Innenstadt macht die Stadt lebens- und liebenswert.

In der Geburtsstadt Händels gibt es viel zu hören (Händel-Festspiele, Kinderchorfestival), zu feiern (Laternenfest, Salzfest), zu sehen (Himmelsscheibe, Stiftung Moritzburg, Stadtgottesacker, Franckesche Stiftungen, Dom, Marienbibliothek) und zu erleben (Oper, mehrere Sprechtheater, Georg-Friedrich-Händel-HALLE, Konzerthalle Ulrichskirche, Halle-Messe und ein Varieté).

Halle ist eine grüne Stadt zum Leben und mit über 7.000 Hektar Wasser- und Grünfläche auch ein Freizeit- und Sportparadies. Sport treiben kann man in mehr als 170 Vereinen. Freizeit lässt sich auch herrlich im Zoo, im Botanischen Garten, auf der Galopprennbahn, auf der Peißnitzinsel, am Saaleufer oder in einem der fünf Kinos verbringen.

Halle ist auch ein wichtiger Wirtschafts-, Technologie- und Wissenschaftsstandort. Zusammen mit dem 38 Kilometer entfernten Leipzig bildet Halle das Zentrum des urbanen Wirtschaftsgroßraumes Mitteldeutschland. Bundesweit bekannt sind aus der Saalestadt z. B.  die Halloren Schokoladenfabrik GmbH, die Kathi Rainer Thiele GmbH und der KSB Konzern. Weiterhin sind hier zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen vertreten, wie die der Max-Planck-Gesellschaft oder des Fraunhofer Instituts. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ziehen jährlich viele tausende Studenten nach Halle.

QUELLE: www.halle.de/de/Kultur/Willkommen/